pflanzliche Alternative zu daunen als decke (Tencel, Monark, Mais, Kapok, hanf, bambus, baumwolle)

Alternativen zu daunen als decke

vegetarischer Lebensstil


Seit über 20 Jahren bin ich Vegetarierin und ernähre mich fast vegan. Doch über die Jahre schaue ich auch neben der Ernährung, wo mein Lebensstil vegetarisch bzw. vegan sein kann. Ich achte auf die Inhaltsstoffe bei Make-up (vegan, ohne Tierversuche, möglichst bio und regional), als auch bei Kleidung. Das gelingt nicht immer, aber doch zum großen Teil.
Mitte 2021 bin ich umgezogen und achte in meiner neuen Umgebung stark darauf, viel Holz zu verwenden, weil es eine warme Energie verleiht. Ein neues Bett aus Palettenholz, in Deutschland produziert fand Einzug in mein neues Heim. Das neue Bett bekommt ebenfalls eine neue Matratze und eine Doppeldecke. Bereits im Van habe ich eine 200x200cm Decke und finde sie ultragemütlich. Also habe ich mir für mein zu Hause ebenfalls so eine Kuscheldecke gegönnt. Hierbei war mir wichtig,  da wir 1/3 unseres Lebens schlafend verbringen, dass ich von guten Materialien umgeben bin.
Als Vegetarierin und fast Veganerin kamen für mich keinen Daunen in Frage!!!


Doch was dann? Der alternative Markt wird immer größer und bietet allerlei Optionen mit guten Wärmedemmungen.

Übersicht:

  • Pflanzliche Alternativen:
  • Tencel (Lyocell)
  •  Monark Fibre
  • Maisfaser
  • Kapok
  • Hanf
  • Bambus
  • Baumwolle

Pflanzliche Alternativen:

Tencel (Lyocell)

Streng genommen ist Tencel eine synthetische Faser, wird aber im ersten Schritt aus Holzfasern hergestellt. Es kann den Feuchtigkeitshaushalt sehr gut ausgleichen (weniger Schwitzen) und hält die Schlaftemperatur konstant. Dadurch erlebt man einen angenehmen Schlaf. Ich habe mich für 100% Tencel entschieden.

Monark Fibre

Wird aus Fasern der Seidenpflanze Milkweed in Nordamerika hergestellt. Die Verbreitung der Pflanze trägt zum Schutz des Monark Schmetterlings bei, der sich auf die Eiablage in dieser Pflanze spezialisiert hat. Das Material ist wasserdicht, elastisch, extrem leicht und wasserabweisend.

Maisfaser

Hat eine hohe Wärmedämmung und Bauschgefühl.

Kapok

Kapok ist eine Hohlfaser und die Schalen des tropischen Kapokbaums bestehen zu 80 % aus Luft und sind von Natur aus mit einer wasserabweisenden Wachsschicht überzogen. Sehr gut für Jacken  und Kissen geeignet.

Hanf

Hanf eignet sich für Kleidung und als Füllung, ist antistatisch, wärmedämmend und staubabweisend. Wird oft in einer Mischung genutzt.

Bambus

Tolle Dämm-Eigenschaften für Kopfkissen, als auch für Decken, oft als Gemisch zum Beispiel mit Baumwolle. Es ist auch geruchsabweisend. Ich habe mich für Baumwoll-Kissen entschieden.

Baumwolle

Baumwolle ist ein echter Alleskönner, denn es wird sowohl für Kleidung genutzt, als auch für Kissen, Decken und vieles weitere. Baumwolle hat gute Isoliereigenschaften, für kalte Winter sollte man aber ein anderes Material nutzen. Es ist auch gut für Babydecken oder Schlafsäcke geeignet. Baumwolle kann in die Waschmaschine gesteckt werden und ist anschmiegsam.

Synthetische Alternativen (eher für Jacken)

Climashield, DuPont Sorona, Thermal R, Plumtech, Thermolite, Thermore, 3M Thinsulate

Allgemein

Je nach Material ist die Decke meist etwas schwerer, als eine Daunendecke. Wenn man sich aber einmal eingekuschelt hat, stört das auch nicht weiter.

So eine Decke in guter Qualität kostet um die 400€. Wenn man jedoch bedenkt, wie viel Zeit man schlafend verbringt, sollte es einem die Investition durchaus wert sein.

Kooperation claire&blake

Passend dazu schrieb mich die Firma „Claire&Blake“ an. Diese stellt Bettwäsche her aus 100% Biobaumwolle, ohne Färbemittel, das ganze wird regional in Deutschland produziert. Sie haben mich gefragt, ob wir eine Kooperation eingehen möchten. Ich habe mich erst einmal umfassend informiert und recherchiert, denn ich möchte nur für Dinge Werbung machen, die ich auch wirklich empfehlen kann. Die Informationen auf der Homepage klangen für mich vielversprechend und es hörte sich nach einer Marke an, die ich guten Wissens empfehlen kann. Wir haben telefoniert und ich habe einen Bettbezug mit dazugehörigen Kopfkissen erhalten (Größe 200x200cm), um erst einmal Probe zu schlafen. Da ich mir in meinem neuen Schlafzimmer den Traum einer offenen Ankleide ermöglicht habe, finde ich, passt die einfarbige Bettwäsche sehr gut dazu und bringt Ruhe in den Raum. Meine Kleidung ist zwar durchaus nach Farben sortiert, aber dennoch muss ich immer Ordnung halten, sonst sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa. Den offenen Schrank findet Flynn übrigens ganz großartig, weil er sich in die Klamotten reinlegen kann, es nach Mama riecht und dunkel ist. Nachts kommt er aber mit aufs Bett gehüpft.
Nach einem Monat Probe testen, kann ich sagen, die Bettwäsche fühlt sich herrlich weich an auf der Haut, riecht nicht nach Chemikalien und ich finde tatsächlich angenehm in den Schlaf. Perfekt für einen verregneten Sonntag mit Frühstück im Bett. Bringt Hotelfeeling nach Hause. Vielen Dank ans Team Claire&Blake (Kooperation).

________________________________________________________________________________________________________________

Plant-based alternatives for down for blankets


I have been a vegetarian for over 20 years and eat a near vegan diet. But over the years I also look besides the diet, where my lifestyle can be vegetarian or vegan. I pay attention to the ingredients in makeup (vegan, without animal testing, organic and regional if possible), as well as clothes. I don’t always succeed, but for the most part I do.
In the middle of 2021 I moved and in my new environment I make sure to use a lot of wood, because it gives a warm energy. A new bed made of pallet wood, produced in Germany found its way into my new home. The new bed also gets a new mattress and a double blanket. Already in the van I have a 200x200cm blanket and find it ultra cozy. So I have also treated myself to such a cuddly blanket for my home. Here it was important to me, since we spend 1/3 of our lives sleeping, that I am surrounded by good materials.
As a vegetarian and almost vegan came for me no down in question!!!

But then what? The alternative market is getting bigger and bigger and offers all kinds of options with good thermal insulation.
Overview:
Plant-based alternatives:
Tencel (Lyocell)
Monark Fibre
Corn fiber
Kapok
Hemp
Bamboo
Cotton

Plant-based alternatives:


Tencel (Lyocell)
Strictly speaking, Tencel is a synthetic fiber, but it is made from wood fibers in the first step. It is very good at balancing moisture levels (less sweating) and maintains a constant sleeping temperature. As a result, you experience a comfortable sleep. I have chosen 100% Tencel.


Monark Fibre
Is made from fibers of the silk plant Milkweed in North America. The spread of the plant helps protect the Monark butterfly, which specializes in laying eggs in this plant. The material is waterproof, elastic, extremely light and water repellent.


Corn fiber
Has high thermal insulation and bulking properties.


Kapok
Kapok is a hollow fiber and the husks of the tropical kapok tree consist of 80% air and are naturally covered with a water-repellent wax layer. Very good for jackets and pillows.


Hemp
Hemp is suitable for clothing and as a filling, is anti-static, heat insulating and dust repellent. Often used in a blend.


Bamboo
Great insulating properties for pillows, as well as for blankets, often as a blend with cotton, for example. It is also odor resistant. I opted for cotton pillows.


Cotton
Cotton is a real all-rounder, as it is used for clothing, as well as for pillows, blankets and much more. Cotton has good insulating properties, but for cold winters you should use a different material. It is also good for baby blankets or sleeping bags. Cotton can be put in the washing machine and is cuddly.

Synthetic alternatives (more for jackets)
Climashield, DuPont Sorona, Thermal R, Plumtech, Thermolite, Thermore, 3M Thinsulate

In General
Depending on the material, the blanket is usually a bit heavier than a down blanket. However, once you have snuggled in, this does not bother you.
Such a blanket in good quality costs around 400€. However, if you consider how much time you spend sleeping, it should be well worth the investment.
Fittingly, the company „Claire&Blake“ wrote to me. This makes bedding from 100% organic cotton, without dyes, the whole thing is produced regionally in Germany. They asked me if we would like to enter into a cooperation. I first informed myself extensively and researched, because I only want to advertise things that I can really recommend. The information on the homepage sounded promising to me and it sounded like a brand I could recommend with good knowledge. We spoke on the phone and I received a comforter cover with matching pillow (size 200x200cm) to try sleeping on first. Since I have allowed myself the dream of an open dressing room in my new bedroom, I think the monochrome bedding fits very well with it and brings peace to the room. My clothes are definitely sorted by color, but still I always have to keep order, otherwise it looks like Hempels under the sofa. By the way, Flynn thinks the open closet is great because he can lie down in the clothes, it smells like mom and it’s dark. At night, however, he comes hopping onto the bed with me.
After a month of trial testing, I can say the bedding feels wonderfully soft on the skin, doesn’t smell like chemicals and I actually find it comfortable to sleep in. Perfect for a rainy Sunday with breakfast in bed. Brings hotel feeling home. Many thanks to the team Claire&Blake (cooperation).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s