Bewertung AIDA Perla in schulnoten

(Gastbeitrag Koehlers Guide Kreuzfahrt 2017)

AIDA hat den Grundstein gelegt und die Kreuzfahrt aufgepeppt, gut für die ganze Schifffahrt und die Konkurrenten. Man staunt wie viele junge Menschen sich eine Kreuzfahrt gönnen – einmal dabei sein muss schon sein. Besonders mit Ocean 18 werden 18 bis 36 jährige angesprochen, aber natürlich auch die „normalen“ Kreuzfahrer, Vielfahrer, Clubmitglieder, Suitenliebhaber, Familien und Aktivurlauber kommen bei AIDA auf ihre Kosten.

Die ganz Zeitigen können bereits ab 9h aufs Schiff und können sich eine Tageskabine gegen Entgelt sichern. Sollte der Charterflieger tatsächlich einmal Verspätung haben, steht den hungrigen Gästen ein besonders langes Buffet zur Verfügung, Service ist eben alles.

Die vielen Restaurants bestechen durch Diversität. Sie bieten unterschiedliche, kulinarische Strömungen, die man gern ausprobiert von asiatischem Sushi, über französische Spitzenküche (French Kiss), hin zu argentinischen Steaks (Buffalo Steakhouse) oder Genüssen aus der „Weiten Welt“ und weiteren elf Restaurants.

Das Ausflugsprogramm ist ebenfalls breit gefächert und lässt keine Wünsche offen: vom Tourbus, über Radeln, Golfen und Tauchen, gibt es auch für die Kleinen extra Ausflüge namens „Tapsi“. Die Gäste können auch die umliegenden Inseln des Hafens per Katamaran  und Yacht erkunden oder beim Stand-up Paddeln. Wenn das noch unter normalen Ausflügen verbucht werden kann, wird es in Lappland beim Hundeschlitten schon exklusiver. Einen Polarflug auf Island zur Brutstätte der Papageientaucher hat AIDA noch im Angebot und einen dreitägigen Ausflug in die Faszination Indiens zum Taj Mahal.

Auf mittlerweile 12 Schiffen mit 25.208 Betten verkehrt AIDA auf fast jedem Kontinent und beschäftigt 9000 Mitarbeiter aus 40 Ländern, davon 1000 an Land. Unter anderem in Rostock und Hamburg, da wo das Entertainment Büro sitzt. Denn Entertainment war AIDA seit jeher wichtig. Was seit den letzten Schiffen immer gleich geblieben ist, ist das Theatrium, eine Zusammensetzung der Wörter „Theater“ und „Atrium“.  Das ist sozusagen das „Herz“ des Schiffes. Dort finden allabendlich gigantische Shows und die Unterhaltung statt. Mit einem Studio, wo sich einige Theater an Land alle zehn Finger schlecken, trumpft AIDA auf hoher See auf. Damit ist AIDA momentan noch der absolute Vorreiter. Sie holen sogar Promis an Bord, die lesen (Birgit Schrowange) und kochen (Tim Mälzer). Nicht zu vergessen, die Stars der Flotte selbst bieten einen unvergessliche Abend mit Musicalklassikern wie ABBA, We will rock you oder Showformaten wie „Wer wird Millionär“ und „The Voice“. Entertainment wird bei AIDA immernoch groß geschrieben und das beherrschen sie wie kein anderer Ozeanriese, aber die anderen Reedereien holen mit großen Schritten nach. Darf es exklusiver sein? Im Nightfly gibt es seit der Neuen Generation ein kleines Theater mit viel Charme und großen Stimmen. Gute Stimmung kommt bei einem Gläschen Sekt von Moet & Chandon aus der Spray Bar  gleich noch mit auf.

Suiten Gästen bietet AIDA seit der Neuen Generation (Prima und Perla) die AIDA Lounge und das Patio Deck, sowie einen Concierge.

Das Schiff selbst wird immer wichtiger als die Destination. Wer eine Woche an Bord ist, wird es nicht schaffen, alle Aktivitäten an Bord mitzumachen. Für Kids und Teens ist es ein Paradies auf Wasser.

Wer schon einmal mit AIDA gereist ist, weiß, dass die Getränke exklusive sind, außer zu den Mahlzeiten. Aber auch dort muss man mittlerweile für einen Latte Macchiato extra zahlen. Außerdem gehört Wasser zum Grundbedürfnis auf hoher See und auch dieses muss man täglich neu ordern und zahlt pro Flasche stolze 2,50€. Doch eines der zwölf Restaurants hat mit Sicherheit offen, daher hat man immer die Möglichkeit irgendwo Essen und Trinken zu finden.

Bei MyAida kann man vorher schon Aktivitäten und Ausflüge anmelden und erfährt einiges über das schwimmende Hotel. Dort muss man vorab auch die Manifestdaten eintragen. Auch kann man hier die CO2 Emission kompensieren, die das Kreuzfahrtschiff verursacht durch die Organisation atmosfair.

Neben den kleineren Schiffen, der sogenannten Cara Klasse (1996), gesellte sich 2006 die Sphinx Klasse hinzu und seit 2017 die Neue Generation der Perla Klasse. 2018 wird es noch einmal um einiges größer, das heißt mehr Kabinen, mehr Passagiere (knapp 4000), ein längeres Schiff (337m) und mehr Besatzung in der Crew (1200). Die neue Klasse ist die Helios Klasse, die ebenfalls bei Costa zu finden ist. Das neue Schiff der AIDA Flotte soll AIDA Nova heißen und sich um einiges ändern. Es soll eben, wie es der Name schon verrät, neu sein.

AIDA Perla – Perlen des Mittelmeeres entspannt genießen

Hotel und Kulinarik:

Das neue Restaurantkonzept bietet in allen Buffet Restaurants jeden Tag das gleiche Essen, außer im Weite Welt. Hinzu kommen die á la Carte Restaurants gegen Aufpreis, die sich doch deutlich abheben.

Note: 2

Kabinen:

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Innenkabine mit perfekt genutztem Raum, Außenkabine mit Balkon und begehbarem Kleiderschrank, Lanaikabine mit Himmelbett und Baldachin im Wintergarten und die Suiten mit zusätzlichem Zugang zur AIDA Lounge und Patio Deck. Schwere Wahl.

Note: 1-

Service:

Immer ein Lächeln, immer gut drauf, man versucht, alles möglich zu machen. Für die Kleinen gibt es ab 6 Monaten den Kids Club, später den Teens Club, Lektorate, Friseur, Fitness und Ausflüge.

Note: 2+

Unterhaltung und Lektorate:

Spannende Geschichten der einzelnen Destinationen und vielleicht den ein oder anderen Geheimtipp verrät der Lektor. Entertainment wird bei AIDA seit jeher groß geschrieben, mit dem Theatrium, welches sich mittlerweile über 4 Decks erstreckt und hochwertige Shows bietet, sowie das private Nightfly

Note: 1

Wellness und Bewegung:

Fitnessgeräte aller Art inklusive TRX Bändern und Power Plate, Kursraum und zusätzlichem Ruheraum für Meditationen, außerdem private Sportkurse und ein bezaubernder Spa Bereich, der allerdings extra kostet. Verschiedene Themen werden pro Schiff aufgesucht, hier: Organic Spa

Note: 1-

Gesamtbewertung:

2+

Baujahr: 2017

Tonnage: 125.572 BRZ

Länge: 299,95m

Qualitätsklasse: gehoben bürgerlich und jung

Kabinen: 1645

Passagiere: 3250

Besatzung 900

Geschwindigkeit 21,5 Knoten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s